Versicherungsmaklerbüro Kurt Reinhardt
Versicherungsmaklerbüro Kurt Reinhardt

Private Krankenversicherung

 

Grundsätzliches

 

Grundsätzlich unterscheidet sich die Private Krankenversiche-

rung (PKV) von der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) - einmal abgesehen vom besseren Preis-/Leistungsverhältnis in der Privaten - dadurch, dass sie den persönlichen Beitragssatz nach Eintrittsalter und dem gesundheitlichen Zustand der zu versichernden Person errechnet, wobei auch Vorerkrankungen berücksichtigt werden. Die GKV dagegen kalkuliert den Beitrag nach dem Einkommen ihres Kunden.

 

Die PKV setzt sich aus den nachfolgenden Leistungen zusam-

men:

  • ambulant (Arztbesuche, Arzneimittel etc.),
  • stationär (Krankenhausaufenthalt mit wahlweise
    1-, 2- oder Mehrbettzimmer und Chefarztbehandlung)
  • Zahnleistungen
  • Krankentagegeld
  • Krankenhaustagegeld
  • Kurleistungen
  • Pflegezusatzleistungen als notwendige Ergänzung
    zur gesetzlichen Pflegepflichtversicherung

Die GKV hingegen hat einen festen Tarif, der ambulante und stationäre Leistungen - im Vergleich zu denen der PKV redu-

ziert - beinhaltet. Dort werden z.B. Kosten für Zahnersatz le-

diglich durch einen befundbezogenen Festzuschuss und Seh-

hilfen (Brillen, Kontaktlinsen) nur für Kinder erstattet. Kranken(tage)geld kann auf Antrag und gegen Mehrbeitrag eingeschlossen werden.

 

Deshalb bietet auch die PKV

  • Zusatzversicherungen, wie u.a.
    • Zahnersatzleistungen
    • Mehrleistungen für den Fall eines Krankenhausaufenthaltes
    • ambulante Mehrkosten

als Ergänzung zu den nicht oder nur teilweise möglichen Kos-

tenerstattungen der GKV an.

 

Wohl verständlich, dass dieser Kurzabriss bei weitem keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Hier sollen nur grob einige Unterschiede der beiden Krankenversicherungsarten beschrie-

ben sein.

 

 

Spezielles

 

Von sogenannten Preisvergleichen zwischen einzelnen PKV-

Gesellschaften raten wir ab. Jedes Unternehmen hat in seinen Bedingungen Leistungen, die andere wiederum nicht beinhal-

ten und umgekehrt. Daher ist pauschal nie zu sagen, welches Konzept gerade Ihren Wünschen am nächsten kommt.

 

Die Krankenversicherung ist ein viel zu wichtiger Leistungsträ-

ger, um sie nach dem Preis auszusuchen. Jeder hat andere Bedürfnisse und es gibt auch keine einzige Versicherungsge-sellschaft, die alles leistet, was der/die einzelne vielleicht er-

wartet. Hier muss man also selektieren und Prioritäten setzen, um das auszuwählen, was einem für den Krankheitsfall erst-

rangig wichtig ist.

 

Aus diesem Grund stellen wir für diese Sparte auch keinen Ta-

rifrechner ins Netz, denn die Entscheidung für eine Krankenver-sicherung sollte etwas endgültiges sein. Es ist zwingend not-

wendig, eine individuelle Analyse und Beratung für Ihre Ent-

scheidungsfindung durchzuführen.

 

Wir helfen Ihnen bei der Wahl, den Ihren Wünschen hinrei-

chend genügenden Krankenversicherer zu finden.

 

Bitte sprechen Sie mit uns.